ReProLa

Regionalproduktspezifisches Landmanagement in Stadt-Land-Partnerschaften

Motivation

Wirtschaftliches Wachstum, demografische Entwicklungen und veränderte Lebensstile verschärfen die Nutzungskonkurrenzen um die Ressource Land. Die Herstellung regionaler Produkte trägt dazu bei, die regionale Wertschöpfung zu erhöhen, die Qualität von Ressourcen zu verbessern und Landnutzungskonflikte zwischen Stadt und Land zu verringern.

Ziele und Vorgehen

Am Beispiel der Metropolregion Nürnberg setzt ReProLa Landmanagement in Beziehung zur Produktion und Vermarktung regionaler landwirtschaftlicher Produkte. Dazu baut es ein Flächennutzungs-Monitoring auf, um Flächennutzungsänderungen und deren Triebkräfte zu identifizieren. Die Flächenrelevanz, Umweltwirkungen und die regionale Wertschöpfung von Regionalprodukten werden systematisch erfasst. Zudem werden Beschäftigungs- und Wertschöpfungspotenziale von Regionalprodukten ermittelt. Ziel ist die Verbesserung der Entscheidungsgrundlagen für die Steuerung der Flächennutzung auf kommunaler Ebene.

Erwartete Ergebnisse und Transfer

In der Stadt-Land-Partnerschaft wird ein Dialog zur Verbesserung der Managementstrukturen für ein regionals Flächenmanagement in der Projektregion in Gang gesetzt. Es wird eine auf interkommunale Beteiligung setzende Governancestruktur entwickelt und erprobt. Die erzielten Ergebnisse werden anhand von Pilotprojekten in der Projektregion und im Kreis der deutschen Metropolregionen verbreitet.

Projektleitung / Kontakt

Dr. Christa Standecker
Europäische Metropolregion Nürnberg
Tel.: +49 911 231-10511
geschaeftsstelle@
metropolregion.nuernberg.de

ReProLa: Regionalprodukte - Flächenmanagement und Wertschöpfung in der Metropolregion Nürnberg ©Jeanette Niqué
ReProLa: Regionalprodukte - Flächenmanagement und Wertschöpfung in der Metropolregion Nürnberg ©Jeanette Niqué
ReProLa - Partner
  • Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, Institut für Geographie
  • Forschungsgruppe Agrar- und Regionalentwicklung Triesdorf
  • Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS
  • Stadt Nürnberg
ReProLa - Publikationen

(01.2021) "Metropolregion Nürnberg als Heimat für Regionalprodukte" Leitbild für Flächenentwicklung und Regionalprodukte  - Download hier.

(01.2021) “Nuremberg Metropolitan Region as the Home for Regional Products” - Guideline for land development and regional products - Download hier.

(06.11.2020) Dokumentation der Keynotes: Regionalproduktspezifisches Landmanagement in Stadt-Land-Partnerschaften am Beispiel der Metropolregion Nürnberg - Virtuelle Jahreskonferenz zu Flächenentwicklung und Regionalprodukten - Download hier.

(06.11.2020) Dokumentation der Workshops: Regionalproduktspezifisches Landmanagement in Stadt-Land-Partnerschaften am Beispiel der Metropolregion Nürnberg - Virtuelle Jahreskonferenz zu Flächenentwicklung und Regionalprodukten - Download hier.

ReProLa - Presse

Nordbayern.de: Diese zehn Früchte werden in Bayern am häufigsten angebaut (Bildergalerie) (11. November 2020)

Nürnberger Zeitung: Blühende Landschaften (11. November 2020)

Donaukurier.de: Mit der Verschwendung soll bald Schluss sein (11. November 2020)

Mittelbayerische.de: Franken frisst viele Flächen auf (10. November 2020)

Marktspiegel.de: Regionale Bierproduktion 25.000 Fußballfelder Braugerste (10. November 2020)

Landkreis Forchheim: Jahreskonferenz Metropolregion zur Flächenentwicklung (10. November 2020)

Der neue Wiesentbote: Jahreskonferenz der Metropolregion zur Flächenentwicklung mit Forchheimer Landrat Dr. Hermann Ulm (10. November 2020)

Mittelbayerische.de: Regionale Anbauflächen sichern (08. November 2020)

Bayerischer Rundfunk, Frankenschau aktuell: Flächenfraß im Knoblauchsland (2:30 Min) (06. November 2020)

Nürnberger Nachrichten: Da veröden die Ortskerne (Interview mit Landrat Dr. Hermann Ulm) (06. November 2020)

Nürnberger Nachrichten: Konzept für Regionalprodukte (Titel) (06. November 2020)

Mittelbayerische.de: Franken setzt auf Leckerbissen (05. November 2020)

Fränkische Landeszeitung Ansbach: Agrarfläche immer knapper (Interview Prof. Otmar Seibert) (05. November 2020)

Donaukurier: Virtuelle Genussmeile (Interview mit Dr. Christa Standecker) (05. November 2020)

Fränkische Landeszeitung Kreis Neustadt/Nürnberger Nachrichten: Das grüne Bayern geht verloren (03. November 2020)

Fränkische Landeszeitung Kreis Neustadt/Nürnberger Nachrichten: Keine Flächen-Tricksereien (03. November 2020)

Das Nürnberger Land: Gemeinsame Regeln bei roter Corona Ampel (27. Oktober 2020)

DEMO-Online (DEMO 71. Jg. | A02125, S. 24): Stadt-Land-Beziehung bei Obst und Bier (September/Oktober 2019)

Bayrische Staatszeitung: Was regionale Produkte wert sind (16. August 2019)

Mittelbayerische Zeitung: Gegen den Flächenverbrauch Nürnberg (01. August 2019)

Nürnberger Zeitung: Wie regional sind Frankens Lebensmittel wirklich? (31. Juli 2019)

Nürnberger Zeitung: "„Wir müssen vorgehen wie Detektive“. Ein neues Projekt in der Metropolregion analysiert die Produktion regionaler Produkte" (31. Juli 2019)

Nürnberger Nachrichten, Martin Müller: "Suche nach der Kirsche auf der Torte. Ein Forschungsprojekt ergründet, welche Regionalprodukte die größte Bedeutung haben." (31. Juli 2019)

Süddeutsche ZeitungNeues Forschungsprojekt zu Flächennutzung (09. November 2018)

Bayerische GemeindezeitungGemeinsame Regeln zur Ressource Land - Nachhaltiges Flächenmanagement zur Sicherung der regionalen Lebensmittelerzeugung (08. November 2018)

InFranken.deDie Ressource Land besser schützen (31. Oktober 2018)

Europäische Metropolregion Nürnberg Pressemeldung: Für gemeinsame Spielregeln zur Ressource Land (30. Oktober 2018)

... zurück zur Projektübersicht

 

Projektsteckbrief
Download als PDF hier

Internet
https://reprola.de/

Projekt-Cluster
Regionale Produkte – nachhaltige Landnutzung etablieren

Projekttitel
ReProLa – Regionalproduktspezifisches Landmanagement in Stadt-Land-Partnerschaften am Beispiel der Metropolregion Nürnberg

Laufzeit:
01.10.2018 – 30.09.2023

Förderkennzeichen:
033L204

Fördervolumen:
2.731.489 €

Events

Freitag, 19. Februar 2021

Austausch im Cluster "Regionale Produkte"

Im Fokus des Austausches auf Projektleitungsebene standen das gegenseitige Update zu Projektvortschritten und die Diskussion von Vernetzungsformaten im Cluster "Regionale Produkte".

Ort: Online

Donnerstag, 18. Februar 2021

Kongress STADTLANDBIO 2021 digital

Der Kongress STADTLANDBIO findet jährlich während der BIOFACH, Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel statt. Die Veranstaltung bietet Informationsaustausch, Wissenstransfer und Praxisbeispiele aus der Bio-Branche für kommunale Entscheider, Mandatsträger und Verwaltungsfachleute aus Deutschland. 2021 beteiligten sich Partner*innen der Fördermaßnahme Stadt-Land-Plus aktiv am Programm.

Ort: Online

Weiterlesen …

Mittwoch, 25. November 2020

Stadt-Land-Plus Statuskonferenz 2020

Die Status-Konferenz fand 2020 mit über 200 Teilnehmer*innen wegen der COVID-19 bedingten Einschränkungen als Web-Meeting statt. In ihrer Keynote fragte Marta Doehler-Behzadi "Brauchen wir eine neue Perspektive auf Stadt-Land?". In fünf Arbeitssessions tauschten sich die Verbundvorhaben entsprechend ihrer Schwerpunkte aus.

Ort: Als Web-Meeting online.

Weiterlesen …

Freitag, 6. November 2020

ReProLa Virtuelle Jahreskonferenz 2020

Die Jahreskonferenz des Vorhabens ReProLa und der Metropolregion Nürnberg zu Flächenentwicklung und Regionalprodukten fand virtuell statt. Die Tagungsdokumentation als PDF sowie Videomitschnitte finden Sie hier.

Ort: Online

Mittwoch, 30. September 2020

Cluster-Synthese-Workshop „Nachhaltigkeit und Leit-Indikatoren“

Der Workshop für die Stadt-Land-Plus Cluster „Regionale Stoffkreisläufe“ und „Regionale Produkte“ unterstützte die Vernetzung und den Erfahrungsaustausch zum Thema „Nachhaltigkeit und Leit-Indikatoren“.

Ort: Als Web-Meeting online.

Weiterlesen …

News