SLP-Workshop Regionale Nachhaltigkeitsziele & Indikatoren

Am 17. Juni 2020 findet der Synthese-Workshop zum Thema "Regionale Nachhaltigkeitsziele verfolgen und Nachhaltigkeitsindikatorik“ aufgrund der Corona-Pandemie als Online-Workshop statt.

Bitte melden Sie sich spätestens bis zum 08.06.2020 über diesem Link an. - Details siehe unten.

Der Workshop befasst sich mit einem zentralen Querschnittsthema der Fördermaßnahme Stadt-Land-Plus "Regionale Nachhaltigkeitsziele verfolgen". Ziele sind das grundsätzliche Aufzeigen und Herausstellen der Relevanz und der Anknüpfungspunkte für alle Verbundvorhaben in Stadt-Land-Plus. Mit diesem Meeting wird zugleich der Prozess zur weiteren Arbeit im Querschnittsthema angestoßen – eine Fortsetzung erfolgt für fokussierte Themen in weiteren Web-Meetings.

Als Input für die Diskussionen beim Auftakt-Workshop nehmen auch externe Referent*innen teil. Das vorläufige Programm finden Sie hier. In drei Blocks geht es um

  • die grundsätzliche Bedeutung des Themas für die Fördermaßnahme,
  • die spezifischen Anknüpfungspunkte der Verbundvorhaben – hierzu werden wir alle Verbundvorhaben im Vorfeld mit einer Abfrage zu ihren Bezügen zu den Nachhaltigkeitszielen kontaktieren.
  • die Abstimmung des Arbeitsprozesses im Querschnittsthema.

Hintergrundinformationen

Die Entwicklung sowohl von (regionalen) Nachhaltigkeitszielen wie auch -indikatoren wird auf vielfältigen politischen Ebenen global (UN SDGs, UN-Habitat GP-URL), europäisch (Leipzig Charta, Kohäsionspolitik, Territoriale Agenda), in Deutschland (Bundesregierung, RNE) aber auch regional und lokal (in Ländern, Kreisen und Kommunen) aber auch in der Wirtschaft und Zivilgesellschaft sowie der Wissenschaft diskutiert. Jedoch standen der Stadt-Land-Nexus und -Beziehungen bisher kaum im Fokus der aktuellen Debatten und gewinnen erst zunehmend konkret an Interesse.

Für Forschung, Politik und Gesellschaft stellt sich immer akuter die Frage, welche spezifische Rolle dem Stadt-Land-Nexus zukommt, ob diese Ebene spezifischer Kriterien und Ziele bedarf, welche Indikatoren effektiv und effizient informieren und welche Institutionen das Handeln steuern und eine nachhaltige Entwicklung sichern können. Hierzu kann die Fördermaßnahme einen wesentlichen Diskussionsbeitrag leisten.

Regionale Nachhaltigkeit ist ein essentielles Querschnittsthema über alle Verbundvorhaben in Stadt-Land-Plus. Es geht um die Bestimmung, Beobachtung und Bewertung der langfristigen Ziele, Strategien und Handlungsoptionen der beteiligten und betroffenen Akteure. Eine über administrative Grenzen hinweg einvernehmliche Zielformulierung, koordinierte Strategien zu deren Erreichung sowie abgestimmte Methoden und Daten zur Erfassung und Bewertung der Ausgangslage und Veränderungen sind für alle Betroffenen und Verantwortlichen wichtig, die ihr Handeln auf die Zukunft ausrichten und sich der begrenzten Ressourcen und Nutzungskonflikte bewusst sind.

Informationen zur Anmeldung & Durchführung

Wir möchten versuchen, mit Ihrer Unterstützung eine online-Videokonferenz durchzuführen. Dies bedingt gewisse Einschränkungen und erfordert transparente Spielregeln bei der Gestaltung der Veranstaltung:

  • Die Teilnehmerzahl für eine effiziente Videokonferenz ist begrenzt – zugleich sollen alle Verbundprojekte an dem Workshop teilnehmen. Daher bitten wir, je Vorhaben die aktive Beteiligung auf 2-3 Teilnehmer*innen zu begrenzen.
  • Allen angemeldeten Teilnehmer*innen senden wir im Vorfeld der Veranstaltung ein vorbereitendes Papier zum Querschnittsthema „Regionale Nachhaltigkeitsziele verfolgen“ zu. Außerdem übersenden wir ein Briefing-Papier, das klare „Regieanweisungen“ (Wie sehe ich die Präsentationen? Wie kann ich an der Diskussion teilnehmen? Wie trete ich dem Videokonferenzraum bei? etc.) enthält.
  • Die Veranstaltung wird dokumentiert, sodass auch alle, die nicht teilnehmen können, wesentliche Inhalte nachvollziehen können.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich spätestens bis zum 08.06.2020 unter folgendem Link an: www.zukunftsstadt-stadtlandplus.de/workshop-anmeldung.html

 

Ort: Als Web-Meeting online.

Zurück